Call for Papers #6

Liebe Studierende,

habt ihr Lust zu schreiben und zu publizieren? Möchtet ihr eure Ideen der Welt mitteilen? Abseits von Credit-Points und universitären Notwendigkeiten habt ihr die Möglichkeit, in unserem Magazin eure Gedanken zu teilen.

In Form unseres unabhängigen wissenschaftlichen Studierendenmagazins philou. bieten wir euch die entsprechende Plattform, den redaktionellen Rahmen und Unterstützung im Schreibprozess. Das Magazin wird pro Semester mit unterschiedlichen, an aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen orientierten Leitthemen veröffentlicht.

In unserer sechsten Ausgabe wollen wir mit euch über KONSUM diskutieren:

Konsum (lateinisch consumere: verbrauchen)

…die Inanspruchnahme von Gütern und Dienstleistungen zur unmittelbaren Bedürfnisbefriedigung durch private oder öffentliche Haushalte.

Warum konsumieren wir? Was konsumieren wir? Wie konsumieren wir? Auf wessen Kosten konsumieren wir? Mit welchen Konsequenzen konsumieren wir? Ich konsumiere, also bin ich? 

Wir laden euch ein, diese und weitere Fragestellungen wissenschaftlich aus eurer Perspektive zu beleuchten und mit der gesamten Studierendenschaft sowie allen anderen Leser_innen zu teilen.

Euer Artikel soll maximal 2-3 Seiten umfassen, akademischen Standards entsprechen und kann auf Wunsch unter einem Pseudonym veröffentlicht werden.

Am 06.03. um 19:30 Uhr findet ein erstes Info-Treffen zu der Ausgabe statt. Hier wollen wir mit euch das Thema „Konsum“ besprechen und diskutieren. Um inhaltliche Überschneidungen zu vermeiden, teilt uns das grobe Thema eures Artikels bitte bis zum 22.04. mit!

Einsendeschluss ist der 11. Mai!

Wollt ihr einen Artikel zur kommenden Ausgabe der philou. zu schreiben, wisst aber noch nicht über was und wie, kommt auf uns zu! Unser Lektorat hilft euch gerne bei der Themenfindung und Ausarbeitung eures Textes.

Habt ihr Fragen zu Terminen oder benötigt ihr weitere Informationen, kontaktiert uns unter lektorat@philou.rwth-aachen.de oder schreibt uns auf Facebook!

 

Eure philous.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.